Sechs Neuzugänge in der Winterpause

Der SV Burggrafenhof rüstet für die Rückrunde auf

Ein halbes Dutzend neuer Spieler kann der SV Burggrafenhof im Laufe der Winterpause präsentieren. Diese werden dem Tabellen-Zehnten der Kreisliga Nürnberg ab sofort zur Verfügung stehen. Am 30. Januar startet die Vorbereitung unter Neu-Trainer Juri Judt, der einige Ideen umsetzen möchte.
 
Der kleine Verein wächst. Die Verpflichtung des neuen Spielertrainers Juri Judt war nicht die einzige Neuverpflichtung in der Winterpause, denn neben der Neubesetzung des Trainerpostens standen auch Gespräche mit Spielern, die für den „Spaß am Fußball“ zu haben sind, an.

Abteilungsleiter Stephan Weißer und Spielleiter Udo „Hammy“ Hammerschick freuen sich, neben Judt auch über fünf weitere neue Spieler - und dass sich die dafür vereinbarten Termine im Dezember auch gelohnt haben.

So wechseln Lukas Schaller und Vincent Gessnitzer vom TSV Burgfarrnbach zum SVB. Auch Dustin Wörners Vergangenheit liegt auf der Tulpe, er kommt über die Station SV Wacker nach "Huf". Neben Spielertrainer Juri Judt, der zuletzt bekanntlich vom FC Bayern Kickers in der Bezirksliga am Ball war, sind auch Ufuk Pekdemir vom TSV Wilhermsdorf und der zuletzt vereinslose Philip Weidinger neu im Verein.

„Wir freuen uns über junge Spieler, die zu unserem ganzen Haufen passen werden - egal ob in der 1. oder 2. Mannschaft. Bei uns zählt jeder“, stellt Hammerschick klar.

Stephan Weißer erklärt das "Prinzip Huf" mit deutlichen Worten: „In Burggrafenhof herrscht ein ehrlicher und familiärer Umgang. Einer für alle, und alle für einen wird hier seit der Gründung des Vereins 1985 gelebt. Wir sind stolz darauf, dies fortzuführen und weiter ausbauen zu dürfen.“

Fan-Shop

Verein

Magazin

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr...